`Tanz der P.` – Das Stück

header-breitband-tanzderpuppen.jpg

[`Tanz der Puppen` Produktion Frühling/Sommer 2008]

„TANZ der PUPPEN“ ist ein knapp zweistündiges Programm, in dem teils auf humorvolle, teils auf ernste Weise die Lebenssituationen von einzelnen Mitgliedern eines Kirchenchores dargestellt werden. Die Rahmenhandlung bildet der tollpatschige Liebesengel August Mohr, der sich mit seinen ungeschickten Zielversuchen bemüht, den ehemals berühmten Puppenspieler Delacroix und die Reporterin Sabrina Müller zusammenzuführen. Selbst der Chor wird in dieses Chaos mit verwickelt.

Höhenpunkt des Stückes ist das Konzert des Chores, in dem Gesang und Puppenspiel auf ganz neuartige Weise kombiniert werden.

tanzderpuppen-1.jpg

tanzderpuppen-2.jpg

Dozenten:

Regie: Gabriele Bernstein
Regieassistenz: Andreas Wilhelm
Musik: Robert Bour
Bühnenbild/Kostüme: Heike Struschka
Puppenbau, – spiel: Elodie Brochier
Werbung/Gestaltung: Tobias Bayer

PRESSEMELDUNGEN/KRITIKEN

Artikel der Saarbrücker Zeitung |  -.pdf download (706,1 kb)

Kommentarfunktion ist deaktiviert