20. „Schöne Bescherung. Es weihnachtet sehr!“

schoene-bescherung-1

Das lange Warten hat ein Ende! Es ist wieder soweit: Weihnachten und unsere Aufführungen stehen vor der Tür.„Schöne Bescherung. Es weihnachtet sehr!“

Passend hierzu möchten wir Sie mit lustigen Theaterstücken und Gedichten auf die bevorstehenden Festtage einstimmen.  So nadelt z.B. ein Weihnachtsbaum schon vor dem Fest und auch die Weihnachtsgans brennt an. Christi Geburt wird mal ganz anders mittels Sockenpuppentheater gezeigt, die Puppen wurden selbstverständlich in mühevoller Handarbeit hergestellt. Die beiden Gedichte von Heinz Erhardt  wurden Weihnachten 1944 geschrieben und sind noch immer brandaktuell. Auch musikalisch werden wir Sie mit internationalen Liedern, auch zum mitsingen gedacht, in die richtige Stimmung versetzen.

 

Ihr Kinderlein kommet doch all – Unsere Termine:

Dienstag, 16. Dezember 2014 / 10:00 Uhr / Premiere ( geladene Gäste)

Mittwoch, 17. Dezember 2014 / 16:00 Uhr / Öffentl. Aufführung

Donnerstag, 18. Dezember 2014 / 10:00 Uhr / ZBB interne Aufführung

 

Alle Aufführungen finden im Kultur- und Bürgerzentrum
BREITE63 statt. Wie immer, Eintritt frei!

Weitere Informationen unter:
Tel. Nr.: 0681 /  41 70 83 6
E-Mail: s.klier@zbb-saar.de

Webseite des Projektes STAGE auf www.zbb-saar.de

 

6 Reaktionen zu “20. „Schöne Bescherung. Es weihnachtet sehr!“”

  1. Angelika Ast

    Habe noch jemanden vergessen!
    Natürlich auch Astrid, Aissa und Andrea, die uns leider verlassen haben, möchte ich für die schöne Zusammenarbeit danken.

  2. Angelika Ast

    Hallo,

    ich finde es sehr traurig, dass immer nur die Teilnehmer selbst an den Kommentaren beteiligt sind. Wenn es Euch nicht interessiert, warum kommt ihr überhaupt noch!
    Ich wünsche unserer „Guten Morgen“- Bianca Alles Gute.
    Es war eine schöne und lustige Zeit mit Dir.
    Und für Stefanie Gute Besserung und schade, dass Du nicht dabei sein konntest.

  3. bianka seyler

    Danke das ich ein Teil von euch war und bald wieder bin es war die schönste Erfahrung für mich auf der Bühne zu stehn. Es hat viel Spaß gemacht und ich danke allen die mich unterstützt haben und ohne die ich es nicht geschaft hätte und das sind Aissa , Astrid , Angelika, Andrea , Eugen , Sven , Sascha , Christian , Dietmar , Stefanie , marko , Brigitt , stefan , und Frau begnadigt und Frau klier danke an euch. Es war schön und lustig ich hab noch nie soviel gelacht in denn Proben als in meinem ganzen Leben.
    Bianka Seyler

  4. Stefanie Faßbender

    Meine lieben KollegInnen,

    offenbar hat mein Daumendrücken genutzt – die wichtigen Termine waren ja offenbar sehr erfolgreich. Der ZBB-Aufführungstermin steht, vom Publikum her, unter keinem besonders guten Stern – aber das ist ja immer so! Das sollte nicht allzu sehr beunruhigen. Hat mich gefreut zu erfahren, dass Ihr so ein gute Echo hattet. Kann ich mir aber auch vorstellen…

    Konnte selber weder bei diesen Aufführungen dabeisein noch im Hospiz Klavier spielen, was mir die Weihnacht schon um einiges verdorben hat, von den Krankheitsfaktoren ganz zu schweigen. Aber wenigstens ruhig und friedlich ist meine Weihnacht verlaufen, immerhin etwas.

    Macht’s besser als ich!

    Eure Steffi

  5. Stefanie Faßbender

    Meine lieben KollegInnen,

    offenbar hat mein Daumendrücken genutzt – die wichtigen Termine waren ja offenbar sehr erfolgreich. Der ZBB-Aufführungstermin steht, vom Publikum her, unter keinem besonders guten Stern – aber das ist ja immer so! Das sollte nicht allzu sehr beunruhigen. Hat mich gefreut zu erfahren, dass Ihr so ein gute Echo hattet. Kann ich mir aber auch vorstellen…

    Konnte selber weder bei diesen Aufführungen dabeisein noch im Hospiz Klavier spielen, was mir die Weihnacht schon um einiges verdorben hat, von den Krankheitsfaktoren ganz zu schweigen. Aber wenigstens ruhig und friedlich ist meine Weihnacht verlaufen, immerhin etwas.

    Macht’s besser als ich!

    Eure Steffi

  6. Angelika

    Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all
    und schreibet, wenn fertig, auf jeden Fall!

    Darsteller/innen