Die Theaterstücke ‘6. Im Amt war’s‘

‘Im Amt war’s‘ – Das Stück

Freitag, den 12. Oktober 2007

kollage-schschsch.jpg

[‘Im Amt war’s‘, Produktion: Sommer 2007 – Winter 2007]

Eröffnet wird das Programm von einer Tante und ihrer Nichte, die das Publikum durch das fiktive Museum für prähistorische Bürokratie führen. Die einzelnen Sketche werden von ihnen als 3D – Projektionen vorgestellt.Im ersten Sketch dreht sich alles um eine scheinbar fehlende Computertaste. Es folgt eine absurde Situation auf dem Arbeitsamt. Selbst im Himmel funktioniert nichts ohne Bürokratie, wie im „Büro jenseits von Gut und Böse” gezeigt wird.

stage-6.jpg

stage-2.jpg

In den nachfolgenden Sketchen werden die Zuschauer in einen Bann zwischen Traum und Wirklichkeit gezogen. Den krönenden Abschluss bildet ein neuer STAGE Song: der Lohnscheck – Blues.

stage-5.jpg

stage-3.jpg

Regieassistenz: A. Wilhelm, A. Burgart

DOZENTEN

Regie: Gabriele Bernstein
Schauspiel: Elodie Brochier
Werbung/Gestaltung/Licht/Elektrik: Christian Schmid
Maske: Frank Schneider
Bühnenbild/Kostüm: Heike Struschka
Musik: Robert Bour

PRESSEMELDUNGEN/KRITIKEN

Artikel der Saarbrücker Zeitung | -.pdf download (635,3 kb)

‘Im Amt war’s‘ – Termine

Donnerstag, den 11. Oktober 2007
Montag 10.12.07 14.00
Breite 63, (Premiere) 


Dienstag 11.12.07 18.00 
Breite 63,(öffentliche Veranstaltung)

Mittwoch 12.12.07 10.00
Breite 63, (AZB, interne Veranstaltung)


Mittwoch 12.12.07 14.00
Breite 63, (AZB,interneVeranstaltung)

‘Im Amt war’s‘ – Galerie

Mittwoch, den 10. Oktober 2007


‘Im Amt war’s‘ – Das Team

Donnerstag, den 4. Oktober 2007

Wer sind die hinter der Maske?

Erfahren Sie mehr über die Mitwirkenden auf der Bühne.

Markus Marotta, 32
Rolle(n): Computer Call-Agent, Bruder des Bräutigams, Wilhelm Schissler, Kommissar Eisner Fensterputzer
„Der Teufel steckt im Detail“

Harald Jänichen, 38, Staatl. gep. Wirtschaftsinformatiker (HBFS)
Rolle(n): Herr Schmidt, Herr Philippus, Chef des Amtsgerichts
„Das Leben ist viel zu kurz, um Zeit zu vergeuden.“

Elke Martin, 49
Rolle(n): Allrounder
Andreas Wilhelm, einundelfzig, Verkäufer
Rolle(n): Herr Peter, Herr Wiener, Kommissar Perlemann, Bräutigamm, Wachtmeister
„Ein Ei von unbestimmter Farbe wohlgemerkt, hat Leben, trägt Leben und gibt Leben. Sei ein Ei.“

Andrea Burgart, 47, Einzelhandelskauffrau
Rolle(n): Regieassistentin
„Ich lebe meinen Traum.“

Denise Pressmann
Rolle(n): Kundin, Chauffeur
Liane Mahnert, Hausfrau
Rolle(n): Praktikantin, Marsianer, Kundin
„Stage hat meine kreative Seite geweckt, sie war tief in meinem Inneren versteckt.“

Jesko Becker, 27, Bürofachkraft
Rolle(n): Ex-Freund, Ehemann, Telepatheur
„Voll Opti“
Cornelia Dietrich, 49, Hausfrau
Rolle(n): Ehefrau, Beamtin, Marsianer
„Mein Selbstvertrauen wurde gesteigert, ohne Worte, volle Power“

Volker Jacob Staudt, 50
Rolle(n): Milliardär, Kommissar Griech, Pizzaman, Leiche, Hippie, Musiker

Jasmin Walter, 27, Hauswirtschafterin, Industriekauffrau
Rolle(n): Marsianer, Fr. Kugel, Beamtin, Sicherheitsbeamtin
„Genieße das Leben Heute und denke nicht am Morgen!“

Jörg Reinhard, 43, Reisebürokaufmann
Rolle(n): Arbeitsvermittler, Standesbeamter, Mafiosi
“ Tuto bene rambezzo? Si!“

Bettina Schock, 30, Krankenschwester
Rolle(n): Nichte
„Voll quer!
Pia Kranitz, 30
Rolle(n): Beamtin, Bühnenteam
“ Mensch ärgere dich nicht!“

Gaby Dalcol, 56,
Rolle(n): Kundin, Beamtin, Fr. Müller
Kerstin Wahlster, 38
Rolle(n): Arbeitsamt-Kollegin, Leiche
Marita Sarlentin, Dipl. Pädagogin
Rolle(n): Moderatorin
Shirley Birago, Hauswirtschafterin
Rolle(n): Marsianer, Leiche, Braut
Anne Kliebenstein, 49
Rolle(n): Kundin, Beamtin
„Ich hab das große Los!“


Manfred Helf, 44
Rolle(n): Beamter, Chemiker, Licht & Ton